Indonesien: Kommt mit dem Fastenbrechen die dritte Covid-19-Welle? Und China schickt jetzt seine Spione mit dem Gummiboot nach Taiwan. (Die Asien-Presseschau vom 7. Mai 2021)

Focus Taiwan.7. Mai 2021. Screenshot.Focus Taiwan.7. Mai 2021. Screenshot.

Indonesien, mit 276 Millionen Einwohnern das größte Land Südostasiens und Nummer vier der Welt, droht jetzt auch bald eine Covid-19-Katastrophe von indischen Ausmaßen. Denn nächste Woche endet der muslimische Fastenmonat Ramadan. Und zum Fastenbrechen reisen normalerweise die Mehrzahl aller Stadtbewohner zurück in ihre Heimatdörfer auf dem Lande. Zur Erinnerung, nicht Pakistan oder Saudi-Arabien, sondern der meist gemäßigte indonesische Islam hat mit mehr als 230 Millionen Gläubigen die meisten Anhänger weltweit.

Die Regierung von Präsident Joko Widodo hat zwar ihre Bürger dazu aufgerufen, nicht zu reisen. Das ist aber ein hoffnungsloses Unterfangen. „Trotz eines Verbots von Mudik, wie der jährliche Exodus genannt wird, finden viele Menschen Wege, das System zu umgehen,“ schreibt die Jakarta Post.

Zwar haben Polizei und Sicherheitskräfte Sperren an den großen Ausfahrtsstraßen der Millionenstädte, wie Jakarta, Surabaya, Bandung oder Medan errichtet. Aber fliegen darf man. Auch, wer sich nicht auf Autobahnen, sondern auf Nebenstraßen bewegt, wird nicht an der Weiterreise gehindert.

Und wie gehen die Behörden mit den geplanten Massengebeten zu dem Festtag um?

Jakartas Gouverneur Anies Baswedan meinte, dass die Menschen die Gebete auf offenen Feldern abhalten können. Die COVID-19 Task Force ergänzte dann, dass Gebete auf offenen Flächen in Bezirken, die als schwarze oder rote Covid-19-Zonen ausgewiesen sind, verboten seien. Und der Minister für religiöse Angelegenheiten, Yaqut Cholil Qoumas, forderte die Gläubigen auf, sie sollten besser zu Hause beten.

Nochmal die Jakarta Post: „In vielerlei Hinsicht wiederholt Indonesien die indische Tragödie.“ Erschwerend kommt hinzu, dass in dem größten Land Südostasiens fast ausschließlich nur mit den chinesischen Vakzinen geimpft wurde. Wie wir jetzt wissen, haben diese aber nur eine eingeschränkte Wirksamkeit von 50 Prozent oder weniger.

Die Zahlen aus anderen asiatischen Ländern sind ähnlich alarmierend:

  • In Indien selbst wüten die lokalen Mutanten des „Wuhan-Virus“ weiter. Das Land hat am Donnerstag einen neuen Rekord von 412.262 neuen Erkrankten und 3.980 Todesfällen verzeichnet.
  • Nepal meldete am Mittwoch 8.600 neue Fälle, ein vierter Tag mit mehr als 7.000 täglichen gemeldeten Erkrankten. Die nepalesische Regierung kämpft mit Versorgungsengpässen und überlasteten Krankenhäusern.
  • Bangladesch verzeichnete am Donnerstag 1.822 neue Fälle, davon 41 an Corona-19 Verstorbene. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.
  • Und Sri Lanka war am Donnerstag das letzte Nachbarland Indiens, das seine Grenzen abriegelte. Warum so spät? Bangladesch und Nepal haben bereits Flugverbote verhängt und versucht, seine Grenzen zu Indien zu schließen.
  • Aus Myanmar gibt es gegenwärtig, wegen der bürgerkriegsähnlichen Zustände nach dem Militärputsch vom Februar, keine genauen Zahlen. Aber der nächste Nachbar Thailand hat ebenfalls seine Grenzen dicht gemacht.
  • Und im Stadtstaat Singapur, wo man bisher recht ungeschoren durch die Krise gekommen war, gingen am Dienstag wieder die Alarmleuchten an. Die Quarantäne für alle Einreisende wurde von zwei auf drei Wochen verlängert.

Wer indes aus der gesamten menschlichen Tragödie und dem damit einhergehenden wirtschaftlichen Tsunami den größten Vorteil zieht, ist ausgerechnet der Verursacher – China.

„Der chinesische Staatsrat und Außenminister Wang Yi traf sich am 27. April schon virtuell mit seinen Amtskollegen aus Afghanistan, Pakistan, Nepal, Sri Lanka und Bangladesch und sie schlossen eine Vereinbarung zum Aufbau von China-Südasien-Notfallvorräten,“ vermeldet heute die Global Times, das englischsprachige Propagandaorgan der kommunistischen Partei Chinas im typischen KPCh-Duktus. „Eine Charge von 500.000 Dosen des COVID-19-Impfstoffes, die von der chinesischen Regierung geschickt wurde, traf am Sonntag in Myanmar ein.“ Gleiches passierte in Laos. Dort versorgen jetzt 25 Ärzte aus dem großen Nachbarland die Corona-Kranken unter den 7,2 Millionen Einwohnern.

Aber zu guter Letzt, müssen wir hier leider eine Fehleinschätzung vom Anfang der Woche einräumen. Einen Herrn Zhou, 33, aus China, den wir am Montag dieser Woche vom Mann im Gummiboot fast zum Flüchtling, auf der Suche nach Freiheit und Demokratie erhoben hätten, war leider doch nur ein chinesischer Spion. Denn heute schon ist ein ähnlicher Fall auf der Insel bekannt geworden. Dies ist wohl nur die neueste Masche, mit der Chinas Volksbefreiungsarmee die Schlupflöcher in der Landesverteidigung von Taiwan ausspähen will.

Die Links dazu anbei, in den Asien-News-Highlights aus den englischsprachigen Tageszeitungen in Süd-, Südost- und Ostasien sowie anderen Weltregionen.*

Inquirer.net. 7. Mai 2021. Screenshot.

Geopolitics + South China Sea:

G7-China. China hits back after G7 attack – World – China Daily

South China Sea. Coast Guard, BFAR drive away Chinese vessels from PH shoal – Inquirer

China at largeMekongReview

China + Taiwan:

French Senate backs Taiwan’s bid for wider international participation – Focus Taiwan

Covid-19 + Vaccine:

As virus cases explode, why has the Mekong region success story ended?Southeastasia Globe

The Vaccine Revolution. How mRNA Can Stop the Next Pandemic Before It Starts – Foreign Affairs

Assistance. Foreign Covid-19 medical aid reaches hospitals in India amid criticisms over delays – Straits Times

Vaccine Delhi. Vaccine stock in Delhi to get over by May 15 if not replenished: Sources – The Statesman

China. SpiceXpress airlifs 1,100 oxygen concentrators from China – Straits Times

Opinion. At death’s door~IThe Statesman

Thailand. All expats in Thailand eligible for vaccine: Disease Control Dept chief – The Nation

Laos. Extended lockdown essential amid ongoing challenges: PM– Vientiane Times

Nepal. No plan B to break infection chain as virus continues to rage – Kathmandu Post

Brunei. Land, sea borders remain closed for another two weeks – Borneo Bulletin 

Indonesia. Editorial: Bracing for the next wave – Jakarta Post

Four ways to ensure quarantine-free travel, according to Ong Ye Kung – Straits Times

Japan. Hopes pinned on vaccination campaign after decision to extend state of emergency – The Japan News

Deadly COVID-19 cluster claims 14 at Osaka nursing home – The Japan News

Is India’s COVID-19 crisis spilling into Asian neighbors? – Global Times

MekingReview. 7.Mai. 2021. Screenshot.

Myanmar Crisis:

Arrest. Former Sagaing chief minister, ministers, officers charged with corruption – Eleven Media

Energy. Total shared gas revenue with Myanmar military: Le Monde – AFP for Jakarta Post

Hospitality. Sedona Hotel, One of Yangon’s Most Iconic Hotels, Has Suspended Most of its Operations for the time being. “We have not closed down the hotel. We are still accommodating some Long Stay guests. However, we have suspended room bookings for the moment,” says a representative of Sedona Hotel. Sule Shangri-La, Hotel—another iconic, foreign-owned hotel in Yangon—also temporarily suspended operations for nine months on February 1st due to impacts of Covid-19. – Eleven Media

Business + Economy:

Digital Asia. Pandemic changes spending habits in Asia Pacific – Vietnam News

E-commerce Pakistan. Pakistan to be added to Amazon’s sellers list within next few days: PM’s aide – Dawn

Trade Thailand. Committee given 50 days more to study CPTPP – The Nation

Climate + Environment:

4 Dams on the Upper Mekong in Yunnan, China: 2011-2019. Firsthand glimpses of how dam construction changed the river over the course of eight years. – The Diplomat

As Thai forest aims for UNESCO status, Karen community pushed to the margins – Southeastasia Globe

Domestic: Afghanistan’s Moment of Risk and Opportunity. A Path to Peace for the Country and the Region – Foreign Affairs

Culture + Media + Gesellschaft:

‘I saw things differently than men’: Elizabeth Becker on covering war in Cambodia – Southeastasia Globe

Media Singapore. SPH to restructure media business into not-for-profit entity to support quality journalism – Straits Times

New SPH media entity could get public and private funding; will continue to uphold editorial integrity – Straits Times

Taiwan. Household office ordered to allow contested international same-sex marriageFocus Taiwan

Crime + Law:

Second Chinese national detained for entering Taiwan illegally in 5 days – Focus Taiwan

*Wir verlinken hier nur Artikel, die in ganzer Länge und kostenfrei erhältlich sind. Dennoch kann es passieren, dass Sie beim ersten Nutzen dieser Fremdseiten um eine Registrierung bei den jeweiligen Medien gefragt werden. Das sollte in der Regel unproblematisch und nur bei der ersten Nutzung nötig sein. Wenn es dennoch nicht klappt, lassen Sie uns das wissen, damit wir diese Objekte fortan aus unserem Angebot entfernen. Wenngleich diese Links mit Sorgfalt ausgewählt werden, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit und journalistische Integrität dieser Anbieter. Die meisten Links oben werden mit freundlicher Genehmigung der ANN (Asian News Network/ Bangkok) zur Verfügung gestellt. Artikel hinter einem Paywall machen wir extra kenntlich.

Über den Autor

Jürgen Kremb
ist ein deutscher Autor, Journalist und Auslandskorrespondent, der vorwiegend zu Asien, Menschenrechten und den Sicherheitsdiensten publiziert. Er studierte und lehrte Ostasienwissenschaften (Japanologie, Sinologie, Tibetologie), Volkswirtschaft und Journalismus an der FU Berlin sowie an der Pädagogischen Hochschule in Taipei/ Taiwan. Als Autor schrieb er für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. Dazu berichtete er für dpa, den Hörfunk und leitete mehr als zwei Jahrzehnte die SPIEGEL-Redaktionsvertretungen in Beijing, Singapur und Wien. Heute lebt Jürgen Kremb als Berater und Startup-Unternehmer in Wien und meist Singapur, von wo er sich gelegentlich auch für die NZZ und das Handelsblatt meldet.

Kommentar hinterlassen zu "Indonesien: Kommt mit dem Fastenbrechen die dritte Covid-19-Welle? Und China schickt jetzt seine Spione mit dem Gummiboot nach Taiwan. (Die Asien-Presseschau vom 7. Mai 2021)"

Hinterlasse einen Kommentar