Die Asien-Presseschau – 26. April 2021: Jetzt ist Asien Oscar. Indonesiens Marine muss aufrüsten.

BBC Asia, Screenshot. 26. April 2021.BBC Asia, Screenshot. 26. April 2021.

Jetzt mal die guten Nachrichten aus asiatischer Sicht vorweg. Zwei asiatische Frauen haben heute Nacht Oscar-Geschichte geschrieben. Die in Peking geborene Chloe Zhao ist die zweite Frau, und die erste nicht-weiße Frau, die bei der 93. Verleihung der Academy Awards den Preis für die beste Regie gewann. Und die Schauspielerin Youn Yuh-Jung, 73, erhielt die Auszeichnung „Beste Nebendarstellerin“ für ihre Rolle in dem Immigrantendrama Minari. Sie ist damit die erste Südkoreanerin, die bei den Oscars einen Schauspielpreis gewann.

Die 39-jährige Zhao – in China als Zhao Ting bekannt – ist nach dem Südkoreaner Bong Joon-ho („Parasite“, 2020) und dem Taiwanesen Lee Ang („Brokeback Mountain“, 2005, und „Life of Pi“, 2012) die dritte Person asiatischer Abstammung, die den Preis für die beste Regie gewinnt.

Damit ist Asien nicht mehr nur der Kontinent der verlängerten Werkbank, der fleißigen, aber auch geschundenen Arbeiter, und der klugen Erfinder, sondern seine bisweilen, schier märchenhafte Kultur und mannigfache Kreativität, seine bunte Vielfalt und reichhaltige Geschichte bekommt die Aufmerksamkeit, die es schon lange verdient hat. Fans des taiwanesischen Autorenfilms der achtziger und neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts, Bewunderer des leider mittlerweile zensierten, aber nicht minder großartigen chinesischen Filmtheaters der „Fünften Generation“, wie zum Beispiel des Regisseurs Zhang Yimo, und Süchtige der großartigen koreanischen und japanischen Seifenopern, die wissen das schon lange. Aber jetzt ist der asiatische Film da, wo er schon lange verdient hat zu stehen. Im Rampenlicht. Bravo und herzlichen Glückwunsch!

Jetzt zu den weniger erfreulichen Ereignissen des Wochenendes. Der Untergang des vor 40 Jahren in Deutschland gebauten, indonesischen U-Bootes wirft einen Schlagschatten auf das gefährliche Ungleichgewicht der Rüstung zur See im bevölkerungsreichsten Kontinent.

Die KRI Nanggala-402 mit 53 Mann Besatzung an Bord war mit Torpedoübungen in der Meerenge von Bali zugange. Dies ein schmaler Kanal, der nur 2,4 Kilometer breit und an den meisten Stellen 60 Meter tief ist. Das Schiff tauchte jedoch in den viel tieferen Gewässern im Nordosten, wo der Sunda-Schelf abfällt.

Die Meerenge von Bali ist zu schmal, um von großer Bedeutung zu sein, aber die Meerenge zwischen Bali und Lombok ist eine international genutzte Wasserstraße, ebenso wie die Meerengen von Makassar, Sunda und Melaka. Dort passieren immer mehr U-Boote der beiden Supermächte auf ihrem Weg vom pazifischen in den indischen Ozean.

Wenn die Volksrepublik China ihre Macht auf die Weltmeere projizieren will, dann schließt dies insbesondere die noch (wie lange eigentlich?) fischreichen und strategisch bedeutsamen Gewässer des indonesischen Inselarchipels mit ein. Die Bewachung dieser Meere mit ihren Fischereirechten und zahlreichen strategischen Besonderheiten erfordert eine weitaus größere Marine, als Indonesien dies derzeit besitzt.

In den vergangenen zwei Jahren wurden von indonesischen Fischern mehrere chinesische Unterwasserdrohnen gefunden, die den Meeresboden kartieren und die Bewegungen der U-Boote aufzeichnen. Zuletzt wurde ein zwei Meter langes Exemplar in den Gewässern vor der Insel Selayar in der Nähe des Seewegs von der Makassar-Straße nach Nordaustralien beschlagnahmt.

Indonesien besaß vor der Havarie nur fünf seetüchtige U-Boote, zwei gleichaltrige deutsche und drei jüngere koreanische Boote, um einige der wichtigsten Meerengen der Welt zu patrouillieren.

Das Bewusstsein für potenzielle Bedrohungen ist heute in den Ländern Südostasiens größer denn je. Indonesiens Präsident Joko Widodo, der vor fast sechs Jahren an die Macht kam, nimmt die Bedrohungslage ernst. Im Vergleich zu einigen Nachbarn, insbesondere den Philippinen, hat er eine große Bereitschaft gezeigt, sich gegen fremde, besonders chinesische, Trawler-Flotten zu wehren, die mit allerhand kriminellen Mitteln die Fischreserve des Archipels plündern wie niemand sonst.

Wenn der tragische U-Boot-Unfall etwas Gutes zu Tage gebracht hat, dann die Erkenntnis in Jakarta, dass Indonesien schleunigst seine Marine aufrüsten muss. Sonst steht der weltgrößte Inselarchipel gegen eine Volkrepublik China, die auch maritime Großmacht der Zukunft werden will, auf ähnlich verlorenem Posten, wie die Philippinen das heute schon tun.

Und schon wieder Covid-19 hier. Noch vor Wochen fragte man sich, warum trifft das Corona-Virus Asien und auch Afrika nicht in ähnlicher Schwere, wie das in Europa und den USA geschehen ist? Jetzt drehen sich die Vorzeichen. Auf dem indischen Subkontinent droht das Virus, das in China ausbrach, weil es die KPCh erst vertuschen wollte, die Aufbauarbeit einer ganzen Generation zunichte zu machen.

Ein erschütternder Beitrag der BBC zeigt exemplarisch, wie dünn die Schicht des Wohlstands nur war, die eine angeblich so segensreiche Globalisierung den armen Ländern Asiens beschert hat. In Indien, Pakistan, Bangladesch, aber auch in Kambodscha und Thailand verlieren die Ärmsten der Gesellschaft auch die wenigen Brotkrumen, die während der Boomjahre noch für sie abgefallen waren.

Die Links dazu anbei, in den Asien-News-Highlights aus den englischsprachigen Tageszeitungen in Süd-, Südost- und Ostasien sowie anderen Weltregionen.*

Geopolitics + South China Sea + Climate Summit:

South China Sea. EU blames China for endangering peace in South China Sea – Reuters for Inquirer

Chinese Investment in Central an Eastern Europe – CEECAS, Budapest

What the Biden–Suga summit means for the region – Eastasia-Forum/ Australia

The United States, China, and Taiwan: A Strategy to Prevent WarCouncil on Foreign Relations

China + Taiwan:

Taiwan’s chip industry set for years of growth: minister – Yahoo Finance

Opinion: Don’t Help China By Hyping Risk Of War Over Taiwan – NPR

Covid-19 + Vaccine + India + Pakistan in crisis:

The Daily Star, India. Screenshot. 26. April-2021
The Daily Star, India. Screenshot. 26. April-2021

Latin America Believed in Chinese Vaccines. Now It May Have Reason to Rethink. – The Diplomat

What is the India Covid variant and will vaccines work? – BBC Asia

India Covid-19 second wave: ‘A coronavirus tsunami we had never seen before’BBC Asia

Coronavirus India: Death and despair as migrant workers flee cities – BBC Asia

World lends support: India shaken by virus ‘storm’ – The Daily Star

Make-shift. Railway deploys Covid care coaches in UP, MP, Maharashtra and Delhi – The Statesman

US to provide urgently needed vaccine components, medical supplies to India – Reuters for The Daily Star

Delhi. As COVID-19 cases spike, total lockdown extended in Delhi till May 3 – The Statesman

Oxygen. ITC Group ties up with Linde India to import cryogenic containers to transport oxygen from Asian countries – The Statesman

Pakistan. Interior ministry notifies army deployment for implementation of Covid-19 SOPs – Dawn

Covid-19 Mongolia. Strict lockdown extends until May 8 – Gogo Mongolia 

Vaccine China. China’s new COVID-19 vaccine starts human tests – China Daily

Indonesian Submarine:

Indonesian Sub Tragedy Sends Several Messages Asia Sentinel

Sunken missing Indonesian submarine found cracked open, officials say 53 crew members dead – Straits Times

Myanmar Crisis:

ASEAN Delivers Toothless Warning to Myanmar – Asia Sentinal

Myanmar shadow govt welcomes ASEAN call to end violence – AFP for Jakarta Post

More Than 110 People Abducted by Myanmar Junta This Week – The Irrawaddy

Myanmar’s National Unity Govt Asks Interpol to Arrest Coup Leader – The Irrawaddy

Business + Economy:

Philippines. Editorial: Bleak projectionsInquirer 

Japan. Businesses struggle to respond to Japan’s latest state of emergencyThe Japan News

Finance South Korea. Why are foreign financial firms pulling out of South Korea?Korea Herald

Vietnamese companies lower 2021 targets despite brighter economic outlook – Vietnam News

South Korea: ‘BTS effect’: Why corporations want a piece of the action – Korea Herald

China-ASEAN Business Center unveiled in Guangxi – China Daily 

Domestic + Culture:

Miss Congeniality’ Starts a Filipino RevolutionAsia Sentinel

Cambodia. Angkor complex reopensPhnom Penh Post

The poor won’t survive’: Lockdown hits Phnom Penh’s hand-to-mouth workers – Globe Southeastasia

Sedition Threat for Activist Mocking Malaysia’s QueenAsia Sentinel

Asians Chloe Zhao and Youn Yuh-jung make history at 2021 Oscars – Straits Times

*Wir verlinken hier nur Artikel, die in ganzer Länge und kostenfrei erhältlich sind. Dennoch kann es passieren, dass Sie beim ersten Nutzen dieser Fremdseiten um eine Registrierung bei den jeweiligen Medien gefragt werden. Das sollte in der Regel unproblematisch und nur bei der ersten Nutzung nötig sein. Wenn es dennoch nicht klappt, lassen Sie uns das wissen, damit wir diese Objekte fortan aus unserem Angebot entfernen. Wenngleich diese Links mit Sorgfalt ausgewählt werden, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit und journalistische Integrität dieser Anbieter. Die meisten Links oben werden mit freundlicher Genehmigung der ANN (Asian News Network/ Bangkok) zur Verfügung gestellt. Artikel hinter einem Paywall machen wir extra kenntlich.

Über den Autor

Jürgen Kremb
ist ein deutscher Autor, Journalist und Auslandskorrespondent, der vorwiegend zu Asien, Menschenrechten und den Sicherheitsdiensten publiziert. Er studierte und lehrte Ostasienwissenschaften (Japanologie, Sinologie, Tibetologie), Volkswirtschaft und Journalismus an der FU Berlin sowie an der Pädagogischen Hochschule in Taipei/ Taiwan. Als Autor schrieb er für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. Dazu berichtete er für dpa, den Hörfunk und leitete mehr als zwei Jahrzehnte die SPIEGEL-Redaktionsvertretungen in Beijing, Singapur und Wien. Heute lebt Jürgen Kremb als Berater und Startup-Unternehmer in Wien und meist Singapur, von wo er sich gelegentlich auch für die NZZ und das Handelsblatt meldet.

Kommentar hinterlassen zu "Die Asien-Presseschau – 26. April 2021: Jetzt ist Asien Oscar. Indonesiens Marine muss aufrüsten."

Hinterlasse einen Kommentar