Die Asien-Presseschau – 22. April 2021: Indien versinkt in zweiter Corona-Welle. Indonesien hat ein deutsches U-Boot verloren, wir sollten helfen.

The Statesman, India. Screenshot, 22. April 2021.

Wer gehofft hatte, die Welt könne nach der Covid-19-Krise schon in diesem Jahr wieder zur langersehnten wirtschaftlichen Normalität zurückkehren, der wird gerade auf dem indischen Subkontinent eines Schlechteren belehrt. Indien, der Bevölkerungsgigant mit 1,395 Milliarden Menschen, dazu die Nachbarn Pakistan (224,7 Mio.) und Bangladesch (166,4 Mio.) versinken gerade in den unbarmherzig niederprasselnden Wellen der zweiten Corona-Epidemie.

Selbst das Himalaya-Königreich Nepal (29,3 Mio) und sein Nachbar Bhutan (782.000), das gerade den asiatischen Impfrekord mit über 60 Prozent Vakzinierungsrate erreichte, müssen wieder zusperren. Das ist besonders tragisch, denn eigentlich war Indien vor der Pandemie Weltmeister bei der Herstellung von Impfstoffen. Jetzt geht die Angst um, dass die dort grassierende Doppelmutante B.1.617, die bisher bekannten Impfstoffe zur Makulatur machen könnten. Ein Horrorszenario. In den Krankenhäusern wird bereits der Sauerstoff knapp. Jetzt rächt sich die Nachlässigkeit, mit der man in der größten Demokratie der Welt bisher die Pandemie angegangen war.

Ein Unglück mit strategischen Auswirkungen und Deutschlandbezug erschüttert indes Indonesien. Denn ein U-Boot aus deutscher Herstellung wird nördlich vom Bali vermisst. An Bord befanden sich 53 indonesische Marinesoldaten. Die KRI Nanggala-402 führte am Mittwoch eine Torpedoübung nahe der Urlaubsinsel durch, bevor der Funkkontakt abbrach. In früheren Berichten sagte das indonesische Verteidigungsministerium, dass ein Ölfleck in der Nähe des Tauchplatzes aus der Luft gesichtet wurde. Das verheißt nichts Gutes. Dort ist die See nämlich bis zu 700 Meter tief, das U-Boot ist aber nur für eine Tauchtiefe von ursprünglich 500 Metern ausgelegt.

Die 1.395 Tonnen schwere KRI Nanggala-402 wurde 1978 von dem Unternehmen Howaldtswerke-Deutsche Werft in Kiel gebaut und erfuhr eine zweijährige Überholung in Südkorea, die 2012 abgeschlossen wurde. Indonesien betrieb in der Vergangenheit eine Flotte von zwölf U-Booten, die von der Sowjetunion gekauft wurden, um die Gewässer seines weitläufigen Archipels zu patrouillieren.

Es hat immer wieder Gerüchte über Korruption bei der Beschaffung der Tauchboote aus Kiel geben. Das sollte aber jetzt nicht von Bedeutung sein. Unweit des Katastrophengebiets findet sich eine der tiefsten Wasserstraßen der Welt. Dort müssen U-Boote der Supermächte vom Indischen in den Pazifischen Ozean passieren. Ein wichtigeres Nadelöhr für die meist im Verborgenen stattfindenden Bewegungen unter den Gewässern Ostasiens gibt es nicht.

Indonesien, gerade Partner der Hannover Messe, ist mit 276,6 Millionen Einwohnern nicht nur das größte muslimische Land der Erde, sondern auch die bedeutendste Demokratie in Südost-Asiens. Das Land war immer Partner des Westens. Wir sollten Jakarta mit diesem Unglück nicht alleine lassen.

Die Links dazu anbei, in den Asien-News-Highlights aus den englischsprachigen Tageszeitungen in Süd-, Südost- und Ostasien sowie anderen Weltregionen.*

Geopolitics + South China Sea: 

South China Sea. Philippines military pouring naval, air assets near site of Chinese incursions in WPS – Inquirer

US fails to understand that it no longer calls the shots in Asia – Nikkei Asia

Resurrecting 1st Fleet: US Navy explores Indian Ocean options – Nikkei Asia

China:

Tech China. Pudong to be hub for technological innovation and further opening-up – China Daily

China’s military budget: no need for alarm yet – Eastasia Forum/ Australia

Covid-19 + Vaccine:

India battles acute shortage of medical oxygen as daily cases near the 300,000 mark – Straits Times

Japan government preparing to declare state of emergency in Tokyo, prefectures of Osaka, Hyogo this week – The Japan News

Major cities may be closed down if current Covid-19 wave continues, warns Asad Umar – Dawn

Myanmar Crisis:

Why the Tatmadaw won’t crack in Myanmar, by Bertil Lintner Asia Times

Coup impacts. Junta attacks displace nearly 250,000 people in Myanmar – AFP for Borneo Bulletin 

UN envoy to hold ’sideline‘ meetings ahead of ASEAN summit on Myanmar – Reuters for The Star

Business + Economy:

Tesla strengthens India team ahead of rolling electric cars – The Statesman

Economy Vietnam. Hà Nội set to attract up to $40 billion in FDI over next five years – Vietnam News

Billionaire James Dyson switches residency back to UK from Singapore – Straits Times

Tech meets tradition: Can digital tools boost Cambodia’s informal workers?Southeastasia Globe

Climate + Environment:

Bangladesh. Leaders Summit on Climate begins today – The Daily Star

China. Xi to address summit on climate issuesChinadaily.com.cn

Singapore must prepare for rising waters due to heavy rain, climbing sea levels, say experts – Straits Times

Are the climate change Conference of Parties still fit for purpose? – The Daily Star 

Twitter, Anne Barker.

Domestic:

Indonesia searching for missing submarine with 53 on board – Jakarta Post

Singapore dispatches rescue vessel to join search for missing Indonesia submarine with 53 on board – Straits Times

Nepal sets climber quotas to prevent crowds on Everest  – Kathmandu Post

South Korea Opinion: President Moon must see the writing on the wall – Korea Herald

Crime + Law:

Terror Pakistan: 4 killed, at least a dozen injured in blast at Quetta’s Serena Hotel – Dawn

China man suspected of involvement in sweeping cyber-attacksThe Japan News

China unhappy over cyber-attack accusationsThe Japan News 

*Wir verlinken hier nur Artikel, die in ganzer Länge und kostenfrei erhältlich sind. Dennoch kann es passieren, dass Sie beim ersten Nutzen dieser Fremdseiten um eine Registrierung bei den jeweiligen Medien gefragt werden. Das sollte in der Regel unproblematisch und nur bei der ersten Nutzung nötig sein. Wenn es dennoch nicht klappt, lassen Sie uns das wissen, damit wir diese Objekte fortan aus unserem Angebot entfernen. Wenngleich diese Links mit Sorgfalt ausgewählt werden, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit und journalistische Integrität dieser Anbieter. Die meisten Links oben werden mit freundlicher Genehmigung der ANN (Asian News Network/ Bangkok) zur Verfügung gestellt. Artikel hinter einem Paywall machen wir extra kenntlich.

Über den Autor

Jürgen Kremb
ist ein deutscher Autor, Journalist und Auslandskorrespondent, der vorwiegend zu Asien, Menschenrechten und den Sicherheitsdiensten publiziert. Er studierte und lehrte Ostasienwissenschaften (Japanologie, Sinologie, Tibetologie), Volkswirtschaft und Journalismus an der FU Berlin sowie an der Pädagogischen Hochschule in Taipei/ Taiwan. Als Autor schrieb er für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. Dazu berichtete er für dpa, den Hörfunk und leitete mehr als zwei Jahrzehnte die SPIEGEL-Redaktionsvertretungen in Beijing, Singapur und Wien. Heute lebt Jürgen Kremb als Berater und Startup-Unternehmer in Wien und meist Singapur, von wo er sich gelegentlich auch für die NZZ und das Handelsblatt meldet.

Kommentar hinterlassen zu "Die Asien-Presseschau – 22. April 2021: Indien versinkt in zweiter Corona-Welle. Indonesien hat ein deutsches U-Boot verloren, wir sollten helfen."

Hinterlasse einen Kommentar